Thomas Gabriel

Thomas Gabriel studierte Katholische Kirchenmusik an der Folkwang Hochschule in Essen.

Seit 1983 ist er als Regionalkantor in verschiedenen Bistümern Deutschlands tätig. 1998 begann er seine Tätigkeit im Bistum Mainz. Schwerpunkt war hier die Basilika in Seligenstadt. Seit Oktober 2016 bekleidet er die neu geschaffene Stelle des Kantors für Neue Geistliche Musik und Soziale Projekte. Verbunden damit ist die Leitung des Musikzentrums St. Gabriel in Hainstadt.

Als musikalischer Leiter verschiedener kirchlicher Großveranstaltungen,
unter anderem des Eröffnungsgottesdienstes zum Ökumenischen Kirchentag
2003 am Brandenburger Tor und der Aufführung seiner „missa mundi“
anlässlich des Weltjugendtages 2005 in Köln im Abschlussgottesdienst mit
Papst Benedikt XVI, fand er national und international große
Anerkennung.

 

Thomas Gabriel hat zahlreiche Kompositionen veröffentlicht. Aus seiner Feder stammen sieben Oratorien (2014 entstanden „Maria“ und „…und dann war Licht“).

Neben seinem kirchenmusikalischen Betätigungsfeld gibt er zahlreiche Konzerte mit seinem Jazz-Trio und seinen Ensembles des Musikzentrums.

Als Referent für Seminare mit seiner Musik ist er bundesweit gern gesehener Gast. Er ist Träger der Kulturpreise von Seligenstadt und Offenbach.

Menü schließen